Inneres Wissen, äusseres Wissen

Cross

 

Immer wieder werden GEGENSÄTZE gegenübergestellt. Was uns so selbstverständlich vorkommt, ist es keinesfalls: Es ist erlernt, und unser sogenannter VERSTAND ist geschult worden so zu denken und dummerweise auch so zu bewerten: Er zerlegt also die wahrgenommenen Phänomene gerne in Gegensätze wie hell-dunkel, leicht-schwer, links-rechts, weiblich-männlich, Schlaf-Wachsein usw. und bewertet auch gerne direkt auf diese Weise. 

Menschen, welche meine, dass sie selbst genauso wahrnehmen, verraten dem Kundigen sofort eines: Sie identifizieren sich selbst mit ihrem Verstand. Das bedeutet zugleich, dass ihr Kanal zu den Wissensebenen der Intuition/des Hyperraums eingeschränkt ist. Es bedeutet ebenso, dass für sie eher gilt, dass sie sich allein und abgegrenzt von dem Ganzen fühlen, allein anstatt all-eins.

Eine typische Sichtweise des Abendlandes ist dies. Wichtig ist es zu verstehen, dass UNSER WAHRES WESEN eine Art zeit- und raumunabhängiges Gewahrsein ist, eine Art von zeitloser Aufmerksamkeit. Und diese kann sich mit Phänomenen verbinden und eins mit ihnen sein.

 

Verbindet sich diese Aufmerksamkeit mit Körper und Gefühl, so SIND WIR Körper und Gefühl.

Verbindet sie sich mit den Gehirnzentren, die den Verstand bilden, so SIND WIR Verstandesdenken.

Verbindet sie sich mit den neuronalen Netzwerken im Bauch, so SIND WIR Bauchdenken.

 

Und das können wir lernen. Im Grunde können wir auch lernen, uns mit den WISSENSEBENEN des HYPERRAUMS zu verbinden. Menschen, die dieses leben können, sind die weisesten Menschen der Welt, denn sie können auf sämtliches mögliches Wissen zugreifen, können Fragenden Rat geben. Wo steckt dieses Wissen, so fragen viele Menschen? Steckt es IM MENSCHEN oder befindet es sich AUßERHALB? Genau HIER greift, wie wir nun merken, der Verstand in etwas ein, was er nicht versteht. Er versteht Gegensätze. Insofern lautet die Antwort anders:

DIESE EBENEN SIND ÜBERALL,
UNABHÄNGIG VON ZEIT & RAUM 

Verbinden kann man sich mit ihnen zu jeder Zeit, der Prozess ist vergleichbar dem Einstellen eines Radios auf einen bestimmten Sender UND dem Verbinden der Aufmerksamkeit mit diesen Kanälen. Und just das bekommst Du in unseren ISC-Trainings vermittelt. 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s